Union der Basiszüchter g.e.V.
Start Verein Basiszucht Durch das Jahr... Aktuell Weblinks Service/Kontakt Impressum

Herzlich willkommen auf der Website der Union der Basiszüchter!

Wir, die Union der Basiszüchter (UdB), sind eine bundesweite Vereinigung von Imkern, die mit geringem Aufwand ihre Bienen selber züchten. Bei uns sind sowohl Freizeitimker als auch Nebenerwerbs-, Berufs- und Bioimker gut aufgehoben.

Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen zeigen, dass jeder, ob Neuimker oder alter Hase, mit Erfolg seine Bienen züchten kann, dabei eine Menge Freude und Befriedigung erfahren kann und zu genau der Biene kommt, die er braucht. Wir beschreiben hier den ganzen Weg, von der einfachen Vermehrung guter Völker über die gezielte Vermehrung guter Königinnen bis hin zur Umweiselung unbefriedigender Völker. All diese Dinge können mit den Mitteln und Möglichkeiten jedes Imkers mit Erfolg bewerkstelligt werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen dieser Seiten und hoffen, dass Sie vielleicht die eine oder andere Anregung für Ihre Praxis finden. Wenn Sie diese Seiten überzeugen, oder wenn Sie entdecken, dass Sie schon längst Basiszüchter sind, möchten sie vielleicht Mitglied werden oder einen Basiszüchter in Ihrer Nähe finden, um sich das ganze einmal aus der Nähe anzusehen und Erfahrungen auszutauschen. In diesem Fall schicken Sie uns bitte eine Nachricht. Wir bemühen uns gerne, Ihnen weiter zu helfen. Selbstverständlich können Sie uns auf diese Weise auch Fragen, Anregungen oder Kritik, gerne auch Lob, zukommen lassen.

Kurzmitteilungen:

Die Frühjahrstagung der Union der Basiszüchter findet am 11.4.2015 in Adendorf bei Lüneburg statt.
Achtung: Programmänderung aufgrund der sich vielerorts abzeichnenden hohen Bienenverluste!

Die Union der Basiszüchter führt eine Umfrage zu unerklärlichen Bienenverlusten durch.

Nachdem die EU-Kommission im Herbst letzten Jahres den Einsatz bestimmter Pflanzenschutzmittel verboten hat, haben die Herstellerkonzerne BASF, Bayer und Syngenta vor dem Europäischen Gerichtshof Klage gegen die Kommission eingereicht. Sie werfen ihr unter anderem einen Mangel an Beweisen für eine schädliche Wirkung der Neonicotinoide auf Honigbienen vor. Die Imkerverbände haben sich jetzt erfolgreich durchgesetzt und wurden als Prozessbeteiligte für alle drei Verfahren zugelassen.
Das Bündnis zum Schutz der Bienen rechnet mit 190.000 Euro Prozesskosten. Das Bündnis hat einen Spendenaufruf gestartet und bittet auf diesem Wege um Ihre Spende, um die erforderliche Summe aufbringen zu können.

Die Union der Basiszüchter ist dem Bündnis zum Schutz der Bienen beigetreten und hat diesem einen Beitrag von 1000 Euro zur Deckung der Prozesskosten (s.o.) zur Verfügung gestellt.

Valid HTML 4.01 Transitional

CSS ist valide!